ICOLD 2018
menu

Mitgliedschaft

Talsperren und Speicher werden auch in Zukunft für eine nachhaltige Wasser- und Energiewirtschaft unentbehrlich sein. Nur durch diese Bauwerke ist es möglich, die oft großen - in den nächsten Jahren und Jahrzehnten möglicherweise noch zunehmenden - Schwankungen des natürlichen Wasserdargebots auszugleichen bzw. den Bedürfnissen des Menschen anzupassen.

Der Nutzen von Talsperren und Speichern ist in Österreich auf vielen Gebieten nachgewiesen, vor allem in den Bereichen

 

  • Hydraulische Energienutzung (Wasserkraft)
  • Hochwasserschutz (Hochwasserrückhalt)
  • Tourismus und Freizeit (Schneeerzeugung)


Das Österreichische Nationalkomitee für Talsperren trägt dazu bei, das für den Entwurf, den Bau, die Überwachung und die Instandhaltung dieser Bauwerke erforderliche Spezialwissen zu verbreiten und zu vertiefen (Beilage 1): 

  • durch Förderung des fachlichen Austausches in Österreich, insbesondere durch Arbeitskreise und Schulungs-/Trainingsveranstaltungen, und
  • durch Teilnahme am weltweiten Erfahrungsaustausch, vor allem im Rahmen der Internationalen Talsperrenkommission ICOLD  (derzeit 90 Mitgliedsländer)

Das internationale Engagement bietet den Fachleuten unseres Landes die Möglichkeit, die eigene Sichtweise kritisch zu überprüfen, zu erweitern und für die eigene Arbeit zu nutzen.  Es ist aber auch ein Akt der Solidarität – im Sinne des Teilens von Ressourcen - und darüber hinaus  geeignet, den ausgezeichneten Ruf Österreichs als Talsperrenland zu festigen.

Der Austausch in Österreich trägt maßgeblich zur Entwicklung gemeinsamer Sichtweisen auf Gebieten bei, die für die Sicherheit (öffentliches Interesse) und Wirtschaftlichkeit der Talsperren von entscheidender Bedeutung sind: Entwurf, Überwachung, Instandhaltung und Nachrüstung (Anpassung an den Stand der Technik).

Betreiber nutzen die Synergieeffekte gebündelter Schulungs- und Trainingskurse als Unterstützung bei der Ausbildung Ihres Fachpersonals.

Planer informieren sich über aktuelle Probleme, Anforderungen und Aufgaben auf dem Markt.

Junge Wissenschaftler werden durch Förderpreise unterstützt und zusätzlich motiviert.

Bewilligungs- und Aufsichtebehörden können ihre Ziele und Anliegen den Betroffenen in grundsätzlicher Form nahebringen - was die Arbeit an der Aufsicht oder der Bewilligung bei einer konkreten Anlage wesentlich erleichtert.


Damit ATCOLD diese seine Dienste noch besser erfüllen kann, bedarf es nicht nur des Interesses, sondern auch einer breiten Unterstützung durch alle Betroffenen!

WERDEN AUCH SIE MITGLIED!